Bildschirmfoto 2017-10-12 um 12.30.53
info4dsb

Datenschutz geht jeden an!

icast
Blog

Das Grundgesetz gewährleistet jeder Bürgerin und jedem Bürger das Recht, über Verwendung und Preisgabe seiner persönlichen Daten zu bestimmen. Geschützt werden also nicht Daten, sondern die Freiheit der Menschen, selbst zu entscheiden, wer was wann und bei welcher Gelegenheit über sie weiß. [Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit]

Datenschutz bringt mehr Arbeit für Vereine [SR3, Jonathan Janoschka / Onlinefassung: Anne Staut]

"Die Vereine und Verbände im Saarland müssen sich auf zusätzliche Arbeit einstellen. Hintergrund ist die neue Datenschutzgrundverordnung, die ab Mai 2018 gilt.
Ab Mai kommenden Jahres gelten in Deutschland neue Regeln beim Datenschutz. Mit der Datenschutzgrundverordnung soll sich der Datenschutz eigentlich verbessern und vor allem große Unternehmen stärker reglementiert werden. Für die Vereine und Verbände im Land bedeutet das aber viel zusätzliche Arbeit - und im schlimmsten Fall hohe Bußgelder. Vom Sport- bis zum Gesangsverein, sie alle werden von den neuen Datenschutzregeln betroffen sein. Denn in Zukunft werden die Vereine wie Unternehmen behandelt und müssen zum Teil deutliche strengere Auflagen befolgen."[SR3]

zur QUELLE auf SR: http://www.sr.de/sr/home/nachrichten/panorama/datenschutz_auswirkung_vereine100.html

Veröffentlicht am 13.11.2017 18:36 Uhr.