Bildschirmfoto 2017-10-12 um 12.30.53
info4dsb

Datenschutz geht jeden an!

icast
Blog

Das Grundgesetz gewährleistet jeder Bürgerin und jedem Bürger das Recht, über Verwendung und Preisgabe seiner persönlichen Daten zu bestimmen. Geschützt werden also nicht Daten, sondern die Freiheit der Menschen, selbst zu entscheiden, wer was wann und bei welcher Gelegenheit über sie weiß. [Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit]

Status der Umsetzung der DS-GVO in den Unternehmen



Datenschutzverstöße können ab dem 25. Mai 2018 mit Geldbußen in Höhe von bis zu vier Prozent des weltweiten Umsatzes pro Verstoß bestraft werden.
Die Vorgaben der europäischen Datenschutz-Grundverordnung müssen von den Unternehmen umgesetzt werden. Die Zeit wird langsam knapp.

Veröffentlicht in DSGVO am 16.10.2017 13:01 Uhr.