Bildschirmfoto 2017-10-12 um 12.30.53
info4dsb

Datenschutz geht jeden an!

icast
Blog

Das Grundgesetz gewährleistet jeder Bürgerin und jedem Bürger das Recht, über Verwendung und Preisgabe seiner persönlichen Daten zu bestimmen. Geschützt werden also nicht Daten, sondern die Freiheit der Menschen, selbst zu entscheiden, wer was wann und bei welcher Gelegenheit über sie weiß. [Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit]

Debatte Datenschutz im Netz Der Sieben-Punkte-Plan [taz.de]

"Internetkonzerne scheinen übermächtig, doch digitaler Widerstand ist möglich. Eine Anleitung zur Selbstermächtigung.
Sieben Punkte für den digitalen Widerstand
Sich als Nutzer zu wehren kostet Nachdenken, Zeit, vielleicht auch Nerven. Aber für alle, die mehr tun wollen, als sich über die Unrückholbarkeit von alten Partyfotos zu ärgern, hilft ein Sieben-Punkte-Plan für den digitalen Widerstand."[TAZ]

Zum Artikel auf taz.de:

http://www.taz.de/!5459006/

Veröffentlicht am 15.11.2017 9:36 Uhr.